ÖDP hat Kreistagsliste mit 30 Kandidaten aufgestellt

Einige Neumitglieder stellen sich auch gleich als Kandidaten zur Verfügung

Die ÖDP Deggendorf hat am Dienstag, den 7. Januar, ihre Kandidatenliste mit 30 Personen aufgestellt. Auf Platz 1 steht Petra Nadolny, langjährige Gemeinderätin und aktuell die 2. Bürgermeisterin von Niederalteich. Sie und Christian Kerschl aus Deggendorf, Platz 2 auf der Liste, sind außerdem in der laufenden Amtsperiode im Kreistag von Deggendorf vertreten. Auf Platz 3 folgt Anton Kribitzneck aus Schöllnach, Rolf Sihr aus Moos auf Platz 4 und Dr. Monika Vogl aus Niederalteich auf dem 5. Platz.

Die Wahlleitung übernahm, die durch das Volksbegehren Artenschutz recht bekannt gewordene ÖDP-Politikerin, Agnes Becker. Sie ist auch die stellvertretende Landesvorsitzende der ÖDP-Bayern

Auffallend in dieser Liste sind die vielen Erzieherinnen. Eine davon, Astrid Ruschitschka auf Platz 8, war sich sicher, dass dann mit unserer Jugend alles gut werden muss, wenn so viele Erzieherinnen überzeugte ÖDPlerinnen sind. Sie gehört neben einigen anderen zu den Neumitgliedern, die sich auch gleich als Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag aufstellen lassen. Viele weitere Berufsfelder sind in der Liste vertreten, in der sich Frauen und Männer die Plätze nahezu gleichmäßig teilen.

Agnes Becker konnte die Anwesenden mit Berichten vom „Runden Tisch“ in München fesseln. Sie hat nochmals dargelegt wie schlecht es um die Biodiversität gestellt ist, und wie wichtig das Volksbegehren der ÖDP für die Artenvielfalt und den Erhalt der Lebensräume ist. Bei der heutigen großflächigen Bewirtschaftung fehlen den Lebewesen Flucht- und Rückzugsmöglichkeiten. Herr Martin Sigl, Listenplatz 30, der auch stellv. Vorsitzender beim LBV ist, sieht zudem die Bekämpfung von Mücken kritisch, da eine wichtige eiweißhaltige Nahrungsquelle für Vögel und andere Kleinlebewesen verloren geht.

In einer Vorstellungsrunde haben die anwesenden Kandidaten Ihr Engagement für den Landkreis mit vielen Themen, die sie im Kreistag angehen und umsetzen wollen, bekundet. Christian Kerschl, Vorsitzender vom Kreisverband Deggendorf, ist unter anderem die Begrenzung des hohen Flächenverbrauchs im Landkreis wichtig, bei dem in der laufenden Amtsperiode sogar regelmäßig Flächen aus dem Naturpark betroffen waren. Weitere Themen sind der Klimaschutz, für den insbesondere auf Landkreisebene im Bereich ÖPNV, Radwegeausbau, Verkehrsplanung, öffentlicher Bau, Förderung ökologischer Landwirtschaft, etc., viel bewirkt werden kann. Der Erhalt vom Lebensraum Donau, Investitionen in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen sind weitere wichtige Anliegen der Kandidaten. Um die Ziele der ÖDP im Kreistag stärker zur Geltung zu bringen wären laut Petra Nadolny aber im Kreistag mehr Mandate als die 2 bisherigen notwendig und wichtig.

Kreistagskandidaten der ÖDP-Deggendorf, vorne neben der stellv. Landesvorsitzenden Frau Agnes Becker die Spitzenkandidaten (von links), Rolf Sihr (Pl. 4), Anton Kribitzneck (Pl. 3), Petra Nadolny (Pl. 1), Dr. Monika Vogl (Pl. 5) und Christian Kerschl (Pl. 2)


Die ÖDP Deggendorf verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen