Politischer Gillamoos am 2. September

Agnes Becker stellt das neue ‚CSU-FW-Regierungs-Prüfprogramm‘ der ÖDP vor

Agnes Becker, stellvertretende ÖDP-Landesvorsitzende und Initiatorin des erfolgreichen Artenvielfalt-Volksbegehrens der ÖDP, spricht beim Politischen Gillamoos in Abensberg. Becker, die am runden Tisch mit Ministerpräsident Söder als Vertreterin des Volksbegehrens eine historische Wende für den Artenschutz in Bayern durchgesetzt hat, will nun beim Gillamoos "das neue CSU-FW-Prüfprogramm" der ÖDP vorstellen: Überall im Land wollen die örtlichen ÖDP-Mandatsträger bis zur Kommunalwahl hauptsächlich solche Öko-Anträge stellen, die CSU und Freie Wähler in Jubelstürme ausbrechen lassen müssten, sofern sie den von Ministerpräsident Söder proklamierten neuen Öko-Kurs wirklich verinnerlicht haben.

Um welche Initiativen es dabei im Einzelnen geht, will Becker in ihrer Rede beim Gillamoos erstmals verraten. Auch der bayerische ÖDP-Chef Klaus Mrasek wird am Gillamoos vor Ort sein. Der ÖDP-Politiker fordert, den Kampf gegen die Klimaüberhitzung zum zentralen Thema der politischen Verantwortung zu erklären. Begrüßen und Einleiten wird der ÖDP-Kreisvorsitzende Peter-Michael Schmalz, einer der profiliertesten und erfolgreichsten bayerischen Kommunalpolitiker im Umweltbereich, der die Inhalte des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" auf Landkreisebene aktuell beispielhaft vorantreibt.

Termin: 2.09.2019, 10:00 - 12:00 Uhr
Stannxx Aumühl Stub'n, Aumühlstr. 1 in Abensberg

Kurzvita:
Agnes Becker, geb. 1980, aus Wegscheid im Landkreis Passau, ist Kreisrätin in einer vierköpfigen ÖDP-Fraktion, seit 2009 stellv. Landesvorsitzende der ÖDP Bayern und seit 1997 Mitglied der ÖDP. Agnes Becker ist gelernte Schreinerin und Tierärztin. Im bayerischen Wald betreibt sie eine kleine biozertifizierte Landwirtschaft mit 5 Hektar Grünland und 8 Hektar Wald.


Die ÖDP Deggendorf verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen