Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Das Konsumklima sinkt!

ÖDP: Wir benötigen ein Wirtschaftssystem ohne Wachstumszwang!

Und schon wieder herrscht Sorge, weil das Konsumklima sinkt. Wir Bürger sollen nicht konsumieren, weil wir einen tatsächlichen Bedarf haben, sondern weil unser, auf Wachstum ausgerichtetes, Wirtschaftssystem dieses erfordert, meint Rolf Sihr (ÖDP-Direktkandidat). Und damit wir diesen Konsumzwang fleißig umsetzen, wird so einiges getan. Neben der Nullzinspolitik wird der Markt mit vielen Produkten überschwemmt, die eine geplante Alterung oder eine minderwertige Qualität aufweisen, bzw. dessen Nutzen für uns fragwürdig ist. Selbst eine Gesundheitsgefährdung für uns Menschen, wird bei vielen Produkten in Kauf genommen. Das viele Menschen und Tiere ausgebeutet, sowie die Umwelt und damit unsere Lebensgrundlage zerstört werden, muss als Nebenwirkung hingenommen werden. In diesem längst gescheiterten Wirtschaftssystem haben wir als möglichst preiswerte Arbeitskräfte und gute Konsumenten zu funktionieren. Und damit wir dieses so hinnehmen, wird uns vermittelt, dass nur so Wohlstand und Arbeitsplätze gesichert werden können. Dabei gibt es immer mehr Menschen, die überfordert sind, krank werden und sich nicht mehr wohlfühlen. Auch Umwelt und Klimaschutz kann es so nicht geben. Unwetter und Pandemien bedrohen konkret unser aller Leben. Wenn jedoch immer mehr Menschen den Konsum nach dem tatsächlichen Bedarf ausrichten, und dabei auf hochwertige und langlebige Produkte setzen, ist die Politik gezwungen über ein anderes Wirtschaftssystem ohne Wachstumszwang nachzudenken. Alternative Konzepte sind z. B. mit der Gemeinwohl-Ökonomie vorhanden. Rolf Sihr ist überzeugt, wir Bürger haben es in der Hand wie unsere Zukunft aussieht. Darum bei der Bundestagswahl am 26.09.2021 beide Stimmen für die ÖDP.