Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Bundestagswahl am 26. September 2021

ÖDP nominiert Direktkandidaten für den Wahlkreis 227 (Deggendorf/Freyung-Grafenau)

Unter Einhaltung der Hygieneregeln wurde am 23. Januar die Wahl für den Direktkandidaten der ÖDP des Wahlkreises Deggendorf/Freyung-Grafenau zur Bundestagswahl durchgeführt. Einstimmig wurde der Dipl.-Bauing. Rolf Sihr aus Moos nominiert. Dieser gehört dem Kreisverband Deggendorf an und übt dort das Amt des Schatzmeisters aus.

Die ÖDP ist eine Partei, die sich für den Menschen und den Erhalt derer Lebensgrundlagen einsetzt. Dazu gehören eine Kreislaufwirtschaft ohne Wachstumszwang, Lieferkettengesetze, hohe Recyclingquoten und langlebige, reparaturfreundliche Produkte. Beim Umwelt- und Klimaschutz setzt sich Rolf Sihr zusammen mit seiner Partei für den Ausbau erneuerbarer Energien und die Reduzierung des Energieverbrauches ein. Nur die Art der Energieerzeugung zu ändern und ansonsten so weitermachen wie bisher, ist für Rolf Sihr keine Option. Wichtig für ihn sind auch die Förderung und der Ausbau von Bahn, ÖPNV und der Radinfrastruktur. Auch in der Landwirtschaft sieht er großen Handlungsbedarf. Ein Umbau auf ökologisches, naturverträgliches Wirtschaften unter Einhaltung verpflichtender Tierwohlstandards ist für ihn ein wichtiger Punkt. Die Coronakrise hat große Mängel im Gesundheitswesen aufgedeckt. Hier möchte sich Rolf Sihr für mehr Patientenwohl, weniger Profitorientierung und die Steigerung der Attraktivität von Pflegeberufen einsetzen, damit man bei einer nächsten Pandemie besser aufgestellt ist. Ein weiteres wichtiges Thema ist das Rentenniveau. Hier muss sichergestellt werden, dass es für jeden geeignete Anlage- und Vorsorgemöglichkeiten für eine Altersversorgung gibt. In der aktuellen Niedrigzinsphase werden viele Ersparnisse jedoch Tag für Tag weniger wert.

Um bei der Bundestagswahl für die ÖDP antreten zu können benötigt Rolf Sihr 200 Unterstützungsunterschriften, die ÖDP Bayern insgesamt 2000. Da eine „Haustürsammlung“ derzeit nicht möglich ist, hofft die Partei auf eine breite Unterstützung der Wähler. Die entsprechenden Formulare werden in Kürze auf den Internetseiten der ÖDP bereitgestellt.

Bild: ÖDP | Christian Kerschl - Vorsitzender KV DEG (li.), Rolf Sihr – Direktkandidat (re.)