Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Trotz Klimakrise: ADAC veranstaltet Rallye in Freyung-Grafenau

ÖDP fordert: Rallye darf nicht genehmigt werden!

Die 57. 3-Städte-Rallye soll im Oktober im Landkreis Freyung-Grafenau vom ADAC und Sponsoren, wie z. B. Knaus-Tabbert und der Sparkasse, veranstaltet werden. Eine solche Veranstaltung ist äußerst verantwortungslos, so Rolf Sihr (ÖDP-Direktkandidat für die Bundestagswahl). Die Klimakrise ist mittlerweile auch bei uns deutlich sichtbar und spürbar angekommen. Wissenschaftler mahnen zum schnellen Handeln mit wirksamen Maßnahmen gegen die fortschreitende Klimaerwärmung. Ansonsten sind bereits zum Ende dieses Jahrhunderts die natürlichen Voraussetzungen für die Existenz menschlicher Zivilisation, wie wir sie kennen, beseitigt. Werden Kipppunkte überschritten, ist der Prozess der Klimaerwärmung nicht mehr umkehrbar.

Für umweltbewusste Bürger, die mit Änderungen in Ihrer Art zu leben, klimaschädliche Gase einsparen, so Rolf Sihr, ist diese Veranstaltung ein Hohn. Durch die ADAC KNAUS-TABBERT Rallye werden vollkommen überflüssig erhebliche Mengen klimaschädlicher Gase freigesetzt. Zudem werden durch Lärm, Abgase, Feinstaub und Bodenerosion Menschen, Tiere und Natur erheblich gestört und belastet. Eine solche Rallye ist nicht mehr zeitgemäß. Wenn schon die Veranstalter der erforderlichen Verantwortung nicht gerecht werden, so Rolf Sihr, müssen die Genehmigungsbehörden diese Veranstaltung untersagen. Um den Druck zu erhöhen, wurde auf „OpenPetition“ eine Unterschriftenaktion gegen die Rallye gestartet.

(www.openpetition.de/petition/online/klima-schuetzen-statt-dreistaedte-rallye).

Die ÖDP-Kreisverbände Freyung-Grafenau und Deggendorf, bitten um zahlreiche Unterstützung dieser Petition.